Fahrten und Austauschprogramme

Strasbourg-Fahrt '19

Strasbourg - Schnittpunkt der deutsch-französischen Kultur - und wir mitten drin!

Schullandheim

Bergwaldwanderungen, Tümpelsafaris und Moorerkundungen – das sind nur einige der Höhepunkte, die unsere Fünftklässler während ihres dreitägigen Schullandheimaufenthalts in Benediktbeuern erleben dürfen. Selbstverständlich gibt es auch eine Nachtwanderung sowie und eine Dorf- und Klosterrallye im Angebot. Untergebracht sind die Schüler:innen in einer Jugendherberge, das vielfältige Programm wird vom Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) gestaltet. Die begleitenden Lehrkräfte werden außerdem von unseren Tutorinnen und Tutoren aus den 10. Klassen unterstützt.

Skilager

Im Februar/März verbringen unsere Schüler:innen eine Woche in Auffach (Wildschönau/Tirol). Das begleitende Lehrerteam bietet seit einigen Jahren neben den Alpin-Skikursen auch eine alternative Wintersportgruppe an. Bei Vollpension und vielfältigem Programm auf und neben den Pisten erleben die Schüler:innen eine abwechslungsreiche Woche, an die sich die meisten auch nach dem Abitur noch gerne erinnern.

Frankreichaustausch

In den letzten Jahren konnten unsere Achtklässler:innen an einem Austausch mit dem Collège Saint-Pierre in Casseneuil, einer Kleinstadt zwischen Toulouse und Bordeaux, bzw. dem Collège Thiers in Marseille teilnehmen. Die Schüler:innen sind dabei in Gastfamilien untergebracht und besuchen im Gastland den Unterricht, außerdem lernen sie Frankreich bei verschiedenen Ausflügen in die Umgebung kennen. Alternativ dazu fand in den letzten Jahren auch ein Austauschprogramm nach dem Modell einer einwöchige Drittortbegegnung mit gemeinsamen Aktivitäten der französischen und deutschen Teilnehmer:innen statt.

weitere Informationen

Amerikaustausch

Der Amerikaaustausch findet im Wechsel mit zwei verschiedenen Schulen statt: Unsere Schüler:innen der 10. Klassen haben die Möglichkeit, die Camp Hill High School in Pennsylvania bzw. die Exeter Township Senior High School in Reading, PA zu besuchen. Die Aufenthaltsdauer beträgt drei Wochen im Gastland, die Schüler:innen aus Amerika verbringen ebenfalls drei Wochen in Deutschland. Neben der Teilnahme am Unterricht gehören Besuche in Philadelphia, New York City und Washington D.C. zu den Highlights des Austauschprogramms.

weitere Informationen

2020/21: Ausnahmesituation wegen Corona

  • Die Lehrkräfte am KRvF-Gymnasium sind mit den Kolleginnen in Camp Hill (USA) und Casseneuil (Frankreich) in engem Kontakt, aber ein Zustandekommen ist wegen Corona eher unwahrscheinlich

  • Termine im März sind definitiv nicht machbar, eventuell im Juni/Juli oder September, falls es möglich ist

  • interessierte Schüler sollen nach Weihnachten Teilnahme am Wahlunterricht „USA Austausch “ / „Frankreich Austausch /französische Konversation“  einplanen (Voraussetzung für Bewerbung)

Berlinfahrt

Ebenfalls mit den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen unternehmen wir eine Fahrt in unsere Hauptstadt Berlin, die sowohl zu Fuß als auch per Rad und vom Schiff aus erkundet wird. Politik und Kultur stehen gleichermaßen auf dem Programm - tagsüber beispielsweise ein Besuch im Deutschen Bundestag und eine Führung in einem der zahlreichen Museen Berlins, abends wird das Berliner Nachtleben erkundet, beispielsweise durch den Besuch eines Musicals oder einer Theaterveranstaltung. Auf diese Weise verbringen die Schüler:innen eine höchst abwechslungs- und erlebnisreiche Woche in Berlin.

Straßburgfahrt

In der Oberstufe (Q12) besteht für unsere Schüler:innen die Möglichkeit, an einer Exkursion nach Straßburg teilzunehmen. Neben dem Besuch des Europaparlaments, des Musée Tomi Ungerer und des Musée Alsacien sowie einer Besichtigung weiterer Sehenswürdigkeiten der Stadt steht hier auch ein deutsch-französischer Tag in der Grundschule Sainte-Madeleine im Zentrum Straßburgs, an dem die deutschen Schüler:innen den Unterricht gestalten, auf dem Programm.

Oberstufenfahrt

Am Ende ihrer gymnasialen Schullaufbahn unternehmen unsere Abiturienten eine gemeinsame Abschlussfahrt und begeben sich auf abwechslungsreiche sowie eindrucks- und stimmungsvolle Reisen – sei es nach Rom, Budapest, Prag, Warschau oder Ljubljana, um nur einige der Destinationen der letzten Jahre zu nennen. 

Exkursionen

Eine Vielzahl an weiteren kleineren Fahrten und Exkursionen bereichern das Schulleben. Beispielhaft seien die Fahrt ins Römermuseum Manching im Rahmen der Projekttage der 6. Klasse und der Besuch des Konzentrationslagers Dachau im Rahmen des Geschichtsunterrichts der 9. Klasse erwähnt.